Leidenschaft und Kompetenz

Sagt ein Patient. Besser und knackiger hätte ich es eigentlich nicht beschreiben können. Wenn man mich gefragt hätte, was ich von einem Dienstleister erwarte. Und ja, auch der Zahnarzt ist heute ein Dienstleister. Der medizinische Aspekt wird ja immer mehr zur Nebensache. An vereiterten Zähnen ist ja schon lange keiner mehr gestorben und verhungern wird mangels Kauwerkzeugen heute auch niemand.

Helfen kann man als Zahnarzt den Menschen aber trotzdem immernoch, und das Dank der heutigen Möglichkeiten besser als je zuvor. Und da freut man sich natürlich, wenn die Menschen dann auch wahrnehmen, wie sehr man sich für sie ins Zeug gelegt hat. » weiterlesen …

13 Gründe, warum ein eigener Zahn besser ist als ein Implantat

Zahn oder Implantat? Für viele Patienten ergibt sich heute öfter mal die Frage, ob man einen Zahn erhalten soll oder lieber nicht. Als Alternative zur Zahnerhaltung wird dann häufig ein Implantat vorgeschlagen. Nachdem sich diese Behandlungsmethode in den letzten 25 Jahren sehr stark verbreitet hat, weiss man heute eben auch, was alles schief gehen kann bei einem Implantat. Auf der anderen Seite haben sich die Möglichkeiten zur Zahnerhaltung im selben Zeitraum geradezu dramatisch verbessert. Behandlungen, wie chirurgische Kronenverlängerungen oder Wurzelbehandlungen unter dem OP-Mikroskop sind zwar noch nicht in jeder Praxis Standard, verbreiten sich aber zunehmend. Und das, obwohl sie von den gesetzlichen Krankenkassen nicht bezahlt werden. Scheinbar lassen sich die Menschen von den Krankenkassen immer weniger vorschreiben, wie sie zu leben haben und wie sie behandelt werden.

Nur, warum sollte man denn eigentlich versuchen, einen eigenen Zahn zu erhalten? Wo das Implantat doch so verlockend erscheint? Hier mal die dreizehn wichtigsten Fakten, die für die eigenen Zähne sprechen. » weiterlesen …